Monoblock



Artikel 1 - 10 von 10

Monoblock

Eine Monoblock-Wärmepumpe bietet Ihnen eine äußerst effiziente Bereitstellung von Raumwärme und Warmwasser. Dabei sind alle Komponenten in einem kompakten, schalloptimierten Gerät vereint, das Sie außerhalb Ihres Hauses aufstellen können. Die montagefreundlichen Modelle eignen sich sowohl für Neubauten als auch für die Heizungssanierung in Bestandsgebäuden.

Wie funktioniert eine Monoblock-Wärmepumpe?

Es handelt sich um eine Luft-Wasser Wärmepumpe. Das bedeutet, die Pumpe nutzt die Umgebungsluft als Wärmequelle und übergibt diese an einen Kältekreislauf, um damit Heizwärme bereitzustellen. Wie der Prozess genau funktioniert, erklären wir Ihnen auf unserer entsprechenden Unterseite.

Luft-Wasser-Wärmepumpen

In der Monoblock-Einheit befinden sich folgende Bestandteile: Hersteller, Verdichter (Kompressor), Kondensator (Verflüssiger), Expansionsventil sowie der Verdampfer. Unabhängig von der Innen- oder Außenaufstellung verfügen alle Monoblock-Geräte über zwei Baueinheiten: 1. Kältekreisprozess, der aus Verdichter, Verdampfer sowie Verflüssiger besteht und 2. die Speichereinheit.

Um die Geräuschentwicklung der Wärmepumpe möglichst außerhalb des Wohnraumes zu lassen, wird die Monoblock-Wärmepumpe meist im Außenbereich des Grundstücks installiert. Sie finden jedoch auch Modelle, die für das Innere Ihres Hauses gedacht sind. Bei diesen Varianten müssen Sie eventuell mit Anpassungen an der Gebäudehülle für Zu- und Abluftkanäle rechnen. Dafür ist die gesamte Technik in einem Raum verbaut. Das schützt das System.

Monoblock-Wärmepumpen

Dank des kompakten Aufbaus benötigen Monoblock-Wärmepumpen wenig Platz für die Aufstellung. Da der Kältekreislauf hermetisch in einem Gerät eingeschlossen ist und nicht wie bei einem Split-Gerät durch den Außenbereich verläuft, benötigen Sie für die Installation keinen Spezialisten mit Kälteschein. Ihr Vorteil dabei: Jeder Heizungsprofi kann Ihre Monoblock-Wärmepumpe anschließen. Die kompakte Bauweise reduziert zudem die Störungsanfälligkeit auf ein Minimum.

Beachten Sie bei der Installation lediglich, dass Sie Ihre Monoblock-Wärmepumpe möglichst nah am Haus platzieren. So verhindern Sie Wärmeverluste beim Transport des außen erwärmten Heizungswasser auf dem Weg ins Haus. Sind die Leitungen zu lang, verlieren sie an Effizienz.

Ihre Vorteile von einer Monoblock-Wärmepumpe auf einen Blick:

  • kompakter Aufbau
  • wartungsarm
  • kein Kälteschein für die Installation erforderlich
  • häufig geringere Montagekosten
  • keine regelmäßige Kontrolle des Kältemittelkreislaufs erforderlich
  • einfache Integration in die Heizungshydraulik

Sie benötigen Unterstützung bei der Auswahl Ihrer Monoblock-Wärmepumpe? Wir stehen Ihnen gern zur Seite. Sprechen Sie uns einfach an.